be/pe/so Abschlussfachtagung

Datum: 

Mittwoch, März 7, 2018

Event-Beschreibung: 

Potentiale entwickeln, Zukunft gestalten

Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft

Abschlussfachtagung am 07. März 2018, 10:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr


Organisationen der Sozialwirtschaft spüren die demografischen Auswirkungen deutlich. Die Akteure unserer Arbeitswelt werden weniger, älter und stark beansprucht. Eine planvolle Personal- und Organisationsentwicklung ist ein entscheidender Faktor für die Zukunftssicherung sozialer Einrichtungen. In den vielen, zumeist kleinen Organisationen des Sozialwesens ist die Übernahme von erprobten Konzepten großer Unternehmen jedoch nicht zielführend.

be/pe/so erforscht, entwickelt und erprobt seit 2015 maßgeschneiderte Instrumente der Personal- und Organisationsentwicklung auf allen Organisationsebenen bei Trägern der Sozialwirtschaft. Die Fachtagung möchte diese Forschungsergebnisse, Impulse und Lösungsansätze speziell für Organisationen des Sozialwesens vielen Interessierten zugänglich machen.

Inhaltlich werden Prof. Dr. Simone Kauffeld (TU-Braunschweig), Prof. Dr. Sebastian Noll (HS Mittweida) und Prof. Dr. Bertolt Meyer (TU-Chemnitz) wichtige Impulse zum Thema einbringen. Verschiedene Sessions geben die Möglichkeit, die Projektergebnisse und Handlungsempfehlungen aus verschiedenen Blickrichtungen kennenzulernen und zu diskutieren.

Ausführliche inhaltliche Informationen finden Sie hier ab September 2017: www.bepeso.de/ft.html


Zielgruppe: Führungs- und Fachkräfte der Sozialwirtschaft, interessierte Fachöffentlichkeit
Termin: 07. März 2018, 10:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Ort: Chemnitz (weitere Infos folgen)
Kosten: Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei
Kontakt: AGJF Sachsen e. V., Projekt be/pe/so E-Mail: ft@bepeso.de, Fax: (0371) 5 33 64-26 Url: www.bepeso.de/ft
   Für inhaltliche Fragen: Carsten Kuniß, Projektkoordinator be/pe/so, Tel.: (0371) 5 33 64 – 19
   Für organisatorische Fragen: Karin Lindner, Projektmitarbeiterinnen be/pe/so, Tel.: (0371) 5 33 64 – 12




Projekt interessiert nimmt teil